Landtagswahl 2022

Landtagswahl 2022

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Pressemitteilung zur Landtagswahl

Unsere Kandidaten aus dem KV Peine:

Marita Draheim Listenkandidatin Platz 3

Ich bin Marita Draheim, 63 Jahre, verheiratet. Wir haben 3 erwachsene Kinder und 5 wunderbare Enkelkinder.

Seit fast 30 Jahren arbeite ich in eigener Praxis, als Heilpraktikerin, mit dem Schwerpunkt klassische Homöopathie und Osteopathie.

Über 22 Jahre bin ich aktiv bei Soroptimist International, das ist die weltweit größte Organisation berufstätiger Frauen. Hier setze ich mich für Menschenrechte, besonders für Kinderrechte ein.

 Noch bis vor einigen Monaten leitete ich über 10 Jahre als 1. Vorsitzende die Clemens von Bönninghausen-Gesellschaft, das ist ein Verein für Aus- und Weiterbildung für klassische Homöopathie mit angeschlossener Akademie. Bis heute bin ich im Berufsverband „Bund klassischer Homöopathen“ in der Qualitätskonferenz.

 In meinem Berufsleben habe ich viele medizinische Skandale miterlebt:

SARS, MERS, H5N1, EHEC, Pandemrix und neben den Skandalen um die Antibiosen und der Hospitalismus Keime, zu guter Letzt, Sars-Cov 2.

 Mir war sofort klar, dass hier wieder versucht werden sollte, die Menschen zu täuschen.

Ab diesem Zeitpunkt war bei mir meine ROTE LINIE überschritten.

Das Ganze gipfelte weiter darin, dass das Gesundheitsministerium 2020 ein Gutachten in Auftrag gab, das klären sollte, den Berufsstand der Heilpraktiker abzuschaffen. Ebenfalls soll es weitere Einschnitte in der Naturheilkunde geben.

Wie eine berufliche Einschränkung oder ein Berufsverbot aussehen kann, sehen wir bereits bei den Tierheilpraktikern, diese haben seit dem 1.1.2022 ein Verordnungsverbot.

  • Ich stehe für Therapiefreiheit – jede Begrenzung oder Beschneidung unserer Naturheilkunde ist eine Entmündigung des Patienten, bzw. des Bürgers.
  • Auch darf es keine Leitlinien basierte Therapien geben.
  • Ich stehe für evidenzbasierte Medizin
  • Die Pharmaindustrie darf keinen Zugang zu unseren Universitäten haben
  • Unsere Wissenschaft muss vom Lobbyismus befreit werden.
  • Das Gesundheitssystem darf nicht dem Profitstreben ausgesetzt sein. 

Meine Erfahrungen aus der Wahlkampagne zur Bundestagswahl 2021.

Als Direktkandidatin und Listenkandidaten konnte ich, mit meinen großartigen Parteifreunden und Unterstützern vom KV Peine/Gifhorn, wertvolle Erfahrungen in der Wahlkampagne sammeln. Erfolgreich haben wir 4 Mandate, – Samtgemeinde, Landkreis, Gemeinderat und Ortsrat – für uns, DieBasis, einnehmen können.

Ich würde unseren Peiner Frauen wieder einen Ort geben, an dem sie Ihre Kinder in einer entspannten Umgebung gebären können. Das Peiner Klinikum würde ich zurück in kommunale Hand führen.

Ich würde unseren Schülern eine Schule bauen mit einem neuen Schulsystem bauen, wo es möglich ist, dass Kinder nach Ihren individuellen Fähigkeiten lernen. Das sie für ihr Leben lernen und nicht für Statistiken.

wird die Gesundheitspolitik sein, hier bin ich zu Hause, hier kenne ich mich aus.

Ich weiß was unsere Patienten brauchen um gesund zu werden und zu bleiben.

Ich weiß was meine Kolleginnen und Kollegen brauchen um unseren Patienten gerecht zu werden.

Ich weiß Wie wichtig Therapiefreiheit ist.

Ich kann auf Menschen zugehen. Ich kann Ihnen zuhören. Ich kann Nöte und Sorgen mittragen. Ich kann trösten und ich kann in einer verzweifelten Lage, sei es auch nur für einen kurzen Augenblick, Halt geben.

Ich kann vermitteln und ich bin Kompromissbereit. Ich bleibe an einer Sache dran bis wirklich alles geklärt ist.

Wenn es um Gerechtigkeit und Freiheit geht, gehe ich keinen Millimeter zurück, es sei denn ich muss Anlauf nehmen.

Thomas Mittag Listenkandidat Platz 2 und Direktkandidat KV Peine

Impressionen von der Aufstellungsversammlung in Niedersachsen:

Die TOP 5 der Landesliste:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial